• Register
Montag, 28 November 2016 19:12

SVS sichert sich die Vizemeisterschaft Empfehlung

Nur einen Tag nach dem wichtigen Auswärtserfolg in Freiburg konnte die Siegfried Staffel auch vor heimsicher Kulisse gewinnen. Gegen den TSV Westendorf gab es am Ende einen klaren 21:4 Erfolg. Damit feierte man nicht nur den achten Heimsieg in dieser Saison, sondern sicherte sich zugleich die Vizemeisterschaft in der 2.Bundesliga Süd. Dabei ließ der SVS den Gästen aus dem Allgäu wie schon im Vorkampf keine Chance und konnte erneut neun Einzelkämpfe für sich entscheiden. 

Im Auftaktkampf bis 57kg Greco gab es den einzigen Sieg auf Seiten der Gäste. Rene Winter konnte gegen den starken Fatos Durmishi zwar gut mitringen, musste sich jedoch trotzdem vorzeitig mit 0:16 geschlagen geben. Eilig hatte es wieder einmal Richard Csercsics bis 130kg Freistil. Gegen Christian Stühle brauchte er nicht mal eine Minute für seinen 15:0 Erfolg.

Bis 61kg Freistil holte Thomas Kopp gegen Markus Stechele den nächsten Sieg. Er gewann am Ende klar mit 14:0 Punkten. In der Begegnung zwischen Zsolt Török und Vladislav Metodiev im Halbschwergewicht stand es zur Pause noch 0:0, doch anschließend drehte der Hallbergmooser auf und siegte souverän mit 8:0.

Bis 66kg Greco traf Ecevit Kilic auf Tizian Reggel. Dank seiner routinierten Ringweise konnte auch er die Matte durch einen 3:1 Punktsieg als Sieger verlassen. Nach der Halbzeitpause ging es mit dem Duell zwischen Ergün Aydin und Steve Masuch in der Klasse bis 86kg Freistil weiter. Ebenfalls souverän agierend holte er einen ungefährdeten 9:0 Erfolg.

Bis 66kg Freistil bekam es Manuel Striedl mit Nasrat Naratzada zu tun. Hier war wieder der Ringer des SVS der bessere Mann und so gewann er verdient mit 5:1 Punkten. Einen tollen Kampf bot in der Folge Laimutis Adomaitis an. Bis 86kg Greco holte er gegen Michael Heiß trotz einer Unachtsamkeit zu Beginn noch einen klaren 14:5 Erfolg.

Bis 75kg Greco lieferte sich Michael Prill mit Maximilian Goßner einen spannenden und engen Fight. Am Ende siegte er aufgrund seiner aktiveren Ringweise knapp aber verdient mit 1:0 Punkten. Den letzten Kampf bis 75kg Freistil bestritten Andreas Walter und Simon Einsle. Gegen den sehr passiv eingestellten Gästeringer bestand trotz des knappen 2:0 Siegs jedoch nie wirklich Gefahr. So gab es wiederum einen klaren Erfolg gegen die Mannschaft aus dem Allgäu, die allerdings auch etwas ersatzgeschwächt antreten mussten. Der SV Siegfried bleibt damit zuhause weiterhin ungeschlagen und zudem ist der zweite Platz nun endgültig gesichert. Damit können die drei noch ausstehenden Kämpfe der Saison relativ entspannt angegangen werden.

Die zweite Mannschaft des SVS konnte an diesem Tag gleich zwei Siege einfahren. Zum einen bezwang man im Lokalderby die Reserve der SpVgg Freising hauchdünn 24:23 und zum anderen wurde die dritte Mannschaft des TSV Westendorf mit 26:21 besiegt. Damit eroberte sich die Siegfried Reserve vorerst die Tabellenführung zurück.

Einzelergebnisse:

Gr.-röm. 57 Rene Winter Fatos Durmishi 0:4 TÜ 0:16 05:37
Freistil 61 Thomas Kopp Markus Stechele 3:0 PS 14:0  06:00
Gr.-röm. 66A Ecevit Kilic Tizian Reggel 1:0 PS 3:1  06:00
Freistil 66B Manuel Striedl Nasrat Nasratzada 2:0 PS 5:1  06:00
Gr.-röm. 75A Michael Prill Maximilian Goßner 1:0 PS 1:0  06:00
Freistil 75B Andreas Walter Simon Einsle 1:0 PS 2:0  06:00
Gr.-röm. 86A Laimutis Adomaitis Michael Heiß 3:0 PS 14:5  06:00
Freistil 86B Ergün Aydin Steve Masuch 3:0 PS 9:0  06:00
Gr.-röm. 98 Zsolt Török Vladislav Emilov Metodiev 3:0 PS 8:0  06:00
Freistil 130 Richard Csercsics Christian Stühle 4:0 TÜ 15:0  01:07
Gelesen 767 mal