• Register
Sonntag, 11 September 2016 17:53

Der SVS legt nach und fährt gleich den ersten Auswärtssieg ein Empfehlung

Die Mannschaft des SV Siegfried Hallbergmoos konnte den Schwung aus der Auftaktbegegnung mitnehmen und bleibt auch im zweiten Kampf der Saison siegreich. Beim Aufsteiger SV Eschbach 1967 feierte man einen verdienten 15:9 Auswärtserfolg. Auf einen solchen Erfolg musste im vergangenen Jahr noch bis in die Rückrunde hinein gewartet werden.

Doch an diesem Samstag zeigte die Siegfried Staffel unter Coach Mohammad Jawad erneut eine starke Mannschaftsleistung, was sich am Ende mit sieben Einzelerfolgen bezahlt machte. Für die Schwarzwälder war die Bundesligapremiere vor heimischen Publikum aber trotz der Niederlage ein Erfolg.

Zum Auftakt traf Rene Winter bis 57kg Freistil auf Nick Scherer. Leider gab er in Führung liegend nach der ersten Runde den Kampf noch aus der Hand und verlor knapp aber unter Wert mit 4:7 Punkten. Im Schwergewicht war dieses Mal Zsolt Török nicht zu stoppen. Gegen den völlig überforderten Andreas Benitz hatte er bereits nach zweieinhalb Minuten den 16:0 Erfolg eingefahren.


Einen schweren Stand hatte Ecevit Kilic bis 61kg Greco gegen den Klassemann Laurentiu Macarei-Storus. Dieser war im Boden einfach zu stark und so konnte er die 2:17 Niederlage nicht verhindern. Bis 98kg Freistil zeigte Timofei Xenidis wiederum eine tolle Leistung. Er besiegte den hoch eingestuften Aylin Kudret verdient mit 10:6 Punkten.


Einen engen Kampf lieferten sich Thomas Kopp und Eduard Semke bis 66kg Freistil. Am Ende konnte Kopp seine knappe 2:1 Führung clever verteidigen und sicherte sich so den Sieg.


Nach der Pause ging es mit der Begegnung zwischen Laimutis Adomatis und Julian Steinbach in der Klasse bis 86kg Greco weiter. Hier hatte er etwas mehr Mühe als erwartet, konnte aber dennoch einen nie gefährdeten 9:4 Punktsieg einfahren. Bis 66kg Greco traf Manuel Striedl auf Nasko Georgiev. Beide kämpften verbissen und sein Kontrahent konnte sich zum Ende des ersten Durchgangs eine klare 14:0 Führung erkämpfen. Doch mit einer starken zweiten Hälfte konnte er die vorzeitige Niederlage verhindern und sogar noch auf 4:14 verkürzen.


Anschließend traf Ergün Aydin bis 86kg Freistil auf Manuel Läufer. Nach durchwachsenem Beginn gewann er im weiteren Verlauf immer mehr die Oberhand und konnte einen souveränen 11:6 Erfolg für den SVS einfahren. Bis 75kg Freistil standen sich Andreas Walter und Steffen Blum gegenüber. Auch hier dauerte es bis zur zweiten Hälfte, ehe die verdienten Punkte auf SVS-Seite fielen. Und so siegte auch er verdient mit 7:2 Punkten.
Im letzten Kampf des Abends hatte es Michael Prill mit Mario Läufer in der Klasse bis 75kg Greco zu tun. Nach starkem Beginn und einer 4:0 Führung im Rücken konnte er den Kampf bestimmen und brachte mit einem 4:1 Erfolg den nächsten Sieg unter Dach und Fach. Damit hat der SVS einen wahren Traumstart erwischt und die beiden ersten Saisonkämpfe gewonnen. Zudem ist man aufgrund des besseren Punkteverhältnisses weiterhin Tabellenführer und kann entspannt und heiß auf den nächsten Erfolg in den Heimkampf gegen den SV Anger gehen.

 

Einzelergebnisse: 

 

Freistil 57 Nick Scherer Rene Winter 2:0 PS 7:4  06:00
Gr.-röm. 61 Laurentiu Macarei-Storus Ecevit Kilic 4:0 TÜ 17:2  02:25
Freistil 66A Eduard Semke Thomas Kopp 0:1 PS 1:2 06:00
Gr.-röm. 66B Nasko Georgiev Manuel Striedl 3:0 PS 14:4  06:00
Freistil 75A Steffen Blum Andreas Walter 0:2 PS 2:7 06:00
Gr.-röm. 75B Mario Läufer Michael Prill 0:2 PS 1:4 06:00
Freistil 86A Manuel Läufer Ergün Aydin 0:2 PS 6:11 06:00
Gr.-röm. 86B Julian Steinbach Laimutis Adomaitis 0:2 PS 4:9 06:00
Freistil 98 Aylin Kudret Timofei Xenidis 0:2 PS 6:10 06:00
Gr.-röm. 130 Andreas Benitz Zsolt Török 0:4 TÜ 0:16 02:34

 

 

Gelesen 961 mal