• Register
Sonntag, 20 Dezember 2015 12:55

SV Siegfried feiert einen gelungen Saisonabschluss Empfehlung

Im letzten Kampf der Saison konnte der SV Siegfried Hallbergmoos die Matte noch einmal als Sieger verlassen. Vor rund 400 Zuschauern in der Hallberghalle besiegte man den Tabellendritten SV Triberg nach toller Leistung mit 17:13 und konnte sich damit erfolgreich für die Vorkampfniederlage revanchieren.

Außerdem war dieser Sieg ein mehr als gelungener Abschluss einer fantastischen ersten Zweitligasaison. Des Weiteren konnte der SVS damit seinen siebten Heimsieg in Serie einfahren und musste sich somit nur dem Meister aus Burghausen geschlagen geben. Mit einem Punktverhältnis von nunmehr 18:14 Punkten beendet der SV Siegfried Hallbergmoos die Saison auf einem starken vierten Platz und konnte so die gesteckten Erwartungen sogar noch übertreffen.

Im Auftaktkampf hatte René Winter mit dem georgischen Spitzenmann Zurab Matcharashvili einen starken Gegner vor der Brust. Doch mit seiner kämpferischen Leistung verlangte er dem Gästeringer einiges ab und verlor nur mit 4:17 Punkten. Im Schwergewicht gibt es anscheinend nur wenige, die Richard Csercsics das Wasser reichen können. Auch der Triberger Victor Cojocari war ohne Chance und so stand der 16:0 Erfolg nach nur knapp einer Minute fest. Den nächsten Sieg steuerte gleich im Anschluss Thomas Kopp bis 61kg Freistil bei. Gegen Robert Miuti siegte er nach toller Aufholjagd noch mit verdient mit 7:4 Zählern. Bis 98kg Greco gab Matthias Wimmer sein Bundesligadebüt. Mit Andrian Mocanu hatte er allerdings einen erfahrenen Ringer als Gegner. Dennoch hielt er sich trotz der 0:16 Niederlage ganz gut. Im nächsten Kampf ging es sehr schnell zur Sache. Witalis Lazovski legte sein Gegenüber Dorian Becker gleich auf die Schultern, da dieser zu schwer und gesundheitlich angeschlagen war.

Nach der Pause ging es hochklassig weiter, denn mit Ergün Aydin und Roman Dermenji standen sich zwei starke Athleten gegenüber. Am Ende hatte leider der südbadische Gast die Nase vorn und siegte mit 10:4 Punkten. Manuel Striedl lag bis 66kg Freistil gegen Tim Oswald zunächst in Rückstand. Doch dann drehte er denn Spieß um und gewann nach guter Leistung mit 6:1. Anschließend lieferten sich Christoph Bauer und Nico Schäuble ein heißes Gefecht mit viel Kampf. Doch am Ende siegte der Triberger beim Stande von 10:3 durch Disqualifikation. Nun waren die Gäste wieder oben auf und gingen mit 13:12 in Führung. Doch bis 75kg Greco zeigte Michael Prill gegen Pascal Becker wiederum eine souveräne Leistung und konnte sich verdient als 3:0 Punktsieger feiern lassen. Nun musste der letzte Kampf über das Gesamtergebnis entscheiden. Bis 75kg Freistil standen sich mit Balint Molnar und Marius Quinto zwei vermutlich ebenbürtige Ringer gegenüber. Zur Halbzeit war es beim Stand von 5:3 noch richtig eng, doch gab Balint alles und zog auf 11:3 davon. Damit konnte er den neunten Saisonsieg für den SVS unter Dach und Fach bringen.

Die Mannschaft konnte sich somit zum Abschluss einer langen Punkterunde noch einmal mit einer geschlossenen Leistung und einem Sieg von ihren Fans verabschieden. Nach dem Kampf fand die alljährliche Weihnachtstombola statt und zu guter Letzt ließen Fans und Ringer die Saison bei gemütlichem Beisammensein noch einmal Revue passieren.

Einzelergebnisse:

Gr.-röm. 57 Rene Winter Zurab Matcharashvili 0:3 PS 4:17 06:00
Freistil 61 Thomas Kopp Robert Miuti 2:0 PS 7:4  06:00
Gr.-röm. 66A Witalis Lazovski Dorian Becker 4:0 ÜG 4:0  00:04
Freistil 66B Manuel Striedl Tim Oswald 2:0 PS 6:1  06:00
Gr.-röm. 75A Michael Prill Pascal Becker 2:0 PS 3:0  06:00
Freistil 75B Balint Molnar Marius Quinto 3:0 PS 11:3  06:00
Gr.-röm. 86A Christoph Bauer Nico Schäuble 0:4 DQ 3:10 05:38
Freistil 86B Ergün Aydin Roman Dermenji 0:2 PS 4:10 06:00
Gr.-röm. 98 Matthias Wimmer Andrian Mocanu 0:4 TÜ 0:16 04:53
Freistil 130 Richard Csercsics Victor Cojocari 4:0 TÜ 16:0  01:13

Gelesen 2137 mal