• Register
Sonntag, 15 November 2015 19:45

Nun konnte der SV Siegfried auch auswärts erstmals Punkte mit nach Hallbergmoos nehmen. Gegen die punktgleiche Mannschaft der RKG Freiburg 2000 siegte die SVS Staffel wie auch schon vor heimischer Kulisse am Samstag nach sieben Einzelsiegen mit einem klaren 19:8. Durch diesen Erfolg konnte der SVS seinen vierten Tabellenplatz verteidigen und befindet sich damit weiterhin im oberen Mittelfeld der Liga.

In der 57kg Gewichtsklasse hatte Rene Winter mit Radostin Shindov diesmal einen wirklich starken Gegner. Trotz heftiger Bemühungen konnte er die 1:10 Punktniederlage nicht verhindern. Im Schwergewicht ist Richard Csercsics eine Bank. Dies musste auch Igor Maier anerkennen und so siegte der Ungar im SVS-Dress technisch überlegen mit 18:0. Bis 61kg Freistil standen sich mit Thomas Kopp und Florian Losmann zwei ebenbürtige Ringer gegenüber. Nach einer starken Leistung sprang ein klarer 10:2 Sieg für den Hallbergmooser heraus. Auch Aldas Lukosaitis zeigte bis 98kg Greco gegen Pavel-Daniel Burla eine klasse Leistung und gewann mehr als verdient mit 8:2 Punkten. Anschließend legte Witalis Lazovski im Greco Leichtgewicht nach. Er punktete den chancenlosen Pierre Berrak souverän mit 16:0 aus. So führte der SVS schon zur Pause komfortabel mit 13:3.

Nach der Pause lieferten sich Ergün Aydin und Lukas Schöffler einen spannenden Fight. Dank seiner abgeklärten Ringweise siegte der Cheftrainer des SV Siegfried zwar knapp aber verdient mit 8:7 Punkten. Bis 66kg Freistil kämpfte der leicht angeschlagene Manuel Striedl verbissen gegen Simon Ketterer. Leider musste er sich nach einer Unachtsamkeit in der zweiten Hälfte schultern lassen. Laimutis Adomaitis hatte im Mittelgewicht mit Alexander Heit einen sehr passiv agierenden Gegner. So war der 5:1 Punktsieg am Ende doch klarer als das Kampfergebnis aussagt. Bis 75kg Greco standen sich mit Michael Prill und Pascal Funk zwei alte Bekannte gegenüber. Mike wurde für seinen ständigen Vorwärtsdrang belohnt und gewann somit deutlich mit 11:1 Zählern. Im letzten Kampf bis 75kg Freistil lieferten sich  Balint Molnar und Stefan Käppeler einen engen und hochklassigen Kampf. Am Ende reichte es nicht ganz für die Revanche und der Freiburger behielt mit 5:3 erneut knapp die Oberhand. Doch diese Niederlage fiel nicht mehr ins Gewicht und so stand mit dem klaren 19:8 Erfolg endlich der erste Auswärtssieg für den SVS fest. Dies war nunmehr schon der dritte Sieg in der Rückrunde, was deutlich unterstreicht, dass die Hallbergmooser nun deutlich stärker aufgestellt sind. Jetzt gilt es den Schwung aus den letzten Siegen mitzunehmen, um nächste Woche auch im heißen Derby gegen Westendorf bestehen zu können.

Einzelergebnisse:

Stilart Gewicht Name Name Punkte Wertung Zeit
Gr.-röm. 57 Radostin Shindov Rene Winter 3:0 PS 10:1  06:00
Freistil 61 Florian Losmann Thomas Kopp 0:3 PS 2:10 06:00
Gr.-röm. 66A Pierre Berrak Witalis Lazovski 0:4 TÜ 0:16 01:57
Freistil 66B Simon Ketterer Manuel Striedl 4:0 SS 8:0  04:41
Gr.-röm. 75A Pascal Funk Michael Prill 0:3 PS 1:11 06:00
Freistil 75B Stefan Käppeler Balint Molnar 1:0 PS 5:3  06:00
Gr.-röm. 86A Alexander Heit Laimutis Adomaitis 0:2 PS 1:5 06:00
Freistil 86B Lukas Schöffler Ergün Aydin 0:1 PS 7:8 06:00
Gr.-röm. 98 Pavel-Daniel Burla Aldas Lukosaitis 0:2 PS 2:8 06:00
Freistil 130 Igor Maier Richard Csercsics 0:4 TÜ 0:18 03:23
Gelesen 1008 mal