• Register
Montag, 09 November 2015 21:57

Das Doppelkampfwochenende konnte der SV Siegfried Hallbergmoos recht erfolgreich hinter sich bringen. Zwar musste man sich am Samstagabend beim Spitzenreiter SV Wacker Burghausen knapp mit 11:14 geschlagen, doch nur einen Tag später beim Heimkampf gegen den ASV Urloffen lief es besser und der SVS siegte verdient mit 16:11 Punkten. Die Siegfried Staffel war damit bereits schon zum fünften Mal in Folge zu Hause erfolgreich, was die enorme Heimstärke wiederspiegelt. Außerdem rutschen die Hallbergmooser mit diesem Sieg auf den vierten Tabellenplatz und befinden sich nun im gesicherten Mittelfeld.

Bericht Burghausen:

In der 57kg Greco Klasse ist Rene Winter derzeit eine Bank. Diesmal konnte er seinen chancenlosen Gegner Andreas Hohendorf schon nach gut zwei Minuten mit 18:0 Technisch Überlegen besiegen. Ebenfalls einen wichtigen Sieg steuerte Richard Csercsics im Schwergewicht gegen den erstmals in dieser Saison ringenden Gergely Kiss. Dennoch war der 3:1 Punktsieg für den SVS am Ende etwas zu gering. Bis 61kg Freistil standen sich Thomas Kopp und Ivan Djorev gegenüber. Nach einem hartem Kampf hieß es 5:2 für den bulgarischen Athleten, der vor allem in der zweiten Hälfte deutlich abbaute. Im Greco Halbschwergewicht trafen wie schon im Vorkampf Aldas Lukosaitis und Eugen Ponomartschuk aufeinander. Doch auch diesmal hatte der Gastgeber aus Burghausen das bessere Ende für sich und gewann hauchdünn mit 2:1 Punkten. Anschließend kreuzten Manuel Striedl und Andreas Maier bis 66kg Greco ihre Klingen. Nachdem sich beide Ringer im Vorkampf auf Augenhöhe duellierten, konnte man hier mit einem SVS Erfolg liebäugeln. Doch der Wacker Athlet war diesmal zu abgeklärt und fuhr einen klaren 10:0 Punktsieg ein. So stand es zur Pause 6:5 für den Ligaprimus aus Burghausen.

In der zweiten Halbzeit konnte Ergün Aydin bis 86kg Freistil wieder wichtige Punkte für den SVS einfahren. Gegen Johannes Batt reichte es zwar nicht ganz zur Maximalausbeute, trotzdem war der 11:0 Erfolg sehr wichtig. Sein Saisondebüt gab Marcel Berger in der 66kg Freistilklasse. Gegen den erfahrenen Martin Maier zeigte er eine tolle Leistung, wenngleich er in Hälfte zwei etwas Federn lassen musste und so noch 11:2 verlor. Den nächsten Sieg für die Siegfried Staffel steuerte Laimutis Adomatis gegen Maxi Lukas bis 86kg Greco bei. Am Ende stand gegen den sehr passiv agierenden Gastgeber ein standesgemäßer 10:0 Sieg zu Buche. Anschließend traf Michael Prill im Greco Weltergewicht auf den amtierenden 5.Weltmeister Matthias Maasch. Nach einem klasse ersten Durchgang stand es noch 0:0, doch im weiteren Kampfverlauf drehte der SVW Ringer mächtig auf und siegte klar mit 10:0 Punkten. Nun hieß es vor dem letzten Kampf 12:11 für Burghausen. Der 75kg Freistilkampf zwischen Balint Molnar und Nikolay Kurtev musste also die Entscheidung bringen. In einem ausgeglichenen Duell wurde der Hallbergmooser etwas benachteiligt und so unterlag er knapp mit 4:8 Punkten. Dadurch reichte es nicht ganz für den Überraschungscoup auf Seiten des SVS der sich trotz dieser hauchdünnen 11:14 Niederlage erneut teuer verkaufen konnte.

Bericht Urloffen:

Wie schon am Tag zuvor hatte Rene Winter im Fliegengewicht keine Probleme. Gegen den chancenlosen Raphael Langenecker gewann er durch mehrere Überwürfe überlegen mit 16:0. Bis 130kg Freistil traf Richard Csercsics auf Ionut Lucian Vilcu. Nach einem packenden Kampf siegte er verdient mit 8:4 Punkten. Im Bantamgewicht standen sich Thomas Kopp und Laszlo Simo gegenüber. In einem ebenfalls engen und spannenden Fight hatte am Ende der Gästeringer knapp die Nase vorne und siegte mit 7:4. Aldas Lukosaitis kämpfte bis 98kg Greco gegen Gabriel Fix zwar verbissen, konnte sich aber nicht richtig in Szene setzen und unterlag mit 1:5 Zählern. Einen tollen Kampf lieferte, trotz der Niederlage, abermals Witalis Lazovski ab. Gegen den hoch eingestuften Van Chlovelle Meier führte er zur Pause mit schon mit 8:4, doch zu Beginn der zweiten Hälfte wurde er vom Südbadener kalt erwischt und ging auf die Schultern.

Nach der Pause ging es gleich heiß weiter, denn Ergün Aydin traf bis 86kg Freistil auf seinen Angstgegner Marius Atofani. Nach einer kämpferischen Leistung hätte er ihn dieses Mal fast gepackt, doch der Gästeringer konnte kurz vor Ende noch die entscheidende Wertung zum 4:3 Erfolg erzielen. Bis 66kg traf Marcel Berger auf den Routine Jürgen Schlegel. Anfangs ließ er sich mehrere Male von seinem Gegner überraschen und lag früh mit 0:10 zurück. Doch in der zweiten Runde baute der Urloffener merklich ab und so konnte Marcel nach starker Leistung noch auf 6:10 verkürzen. Den absoluten Wendepunkt an diesem Tag führte Laimutis Adomaitis im Mittelgewicht herbei. Gegen den Deutschen Juniorenmeister Julian Neumaier rang er wie entfesselt auf und siegte schon nach knapp zwei Minuten durch mehrere Ausheber mit 17:0 Punkten. Bis 75kg Greco standen sich Michael Prill und Andreas Boczek gegenüber. Nach einer taktisch und ringerisch souveränen Leistung stand am Ende ein immens wichtiger und vor allem klarer 9:1 Erfolg zu Buche. Somit führte man vor dem abschließenden Kampf mit zwei Zählern Vorsprung. Doch Balint Molnar rang gegen Nicolai Chireacov nicht um den knappen Gesamtvorsprung zu verwalten. Durch seine ständigen Angriffe wurde sein Gegner mit der Zeit immer schwächer und so sprang für ihn ein klarer 13:1 Punktsieg heraus. Am Ende hieß es 16:11 für den SVS, der damit weiter auf Kurs ist, sich in der oberen Tabellenhälfte zu etablieren.

 

Einzelergebnisse SV Wacker Burghausen:

Gr.-röm. 57 Andreas Hohendorf Rene Winter 0:4 TÜ 0:18 02:21
Freistil 61 Ivan Djorev Thomas Kopp 2:0 PS 5:2  06:00
Gr.-röm. 66A Andreas Maier Manuel Striedl 3:0 PS 10:0  06:00
Freistil 66B Martin Maier Marcel Berger 3:0 PS 11:2  06:00
Gr.-röm. 75A Matthias Maasch Michael Prill 3:0 PS 10:0  06:00
Freistil 75B Nikolay Kurtev Balint Molnar 2:0 PS 8:4  06:00
Gr.-röm. 86A Maximilian Lukas Laimutis Adomaitis 0:3 PS 0:10 06:00
Freistil 86B Johannes Batt Ergün Aydin 0:3 PS 0:11 06:00
Gr.-röm. 98 Eugen Ponomartschuk Aldas Lukosaitis 1:0 PS 2:1  06:00
Freistil 130 Gergely Sandor Kiss Richard Csercsics 0:1 PS 1:3 06:00

 

Einzelergebnisse ASV Urloffen:

Gr.-röm. 57 Rene Winter Raphael Langenecker 4:0 TÜ 16:0  01:29
Freistil 61 Thomas Kopp Laszlo Simo 0:2 PS 4:7 06:00
Gr.-röm. 66A Witalis Lazovski Van Chlovelle Meier 0:4 SS 8:6 03:45
Freistil 66B Marcel Berger Jürgen Schlegel 0:2 PS 6:10 06:00
Gr.-röm. 75A Michael Prill Andreas Boczek 3:0 PS 9:1  06:00
Freistil 75B Balint Molnar Nicolai Chireacov 3:0 PS 13:1  06:00
Gr.-röm. 86A Laimutis Adomaitis Julian Neumaier 4:0 TÜ 17:0  02:26
Freistil 86B Ergün Aydin Marius Lucian Atofani 0:1 PS 3:4 06:00
Gr.-röm. 98 Aldas Lukosaitis Gabriel Fix 0:2 PS 1:5 06:00
Freistil 130 Richard Csercsics Ionut Lucian Vilcu 2:0 PS 8:4  06:00



Gelesen 1147 mal