• Register
Mittwoch, 04 November 2015 19:53

Am kommenden Wochenende erwartet den SV Siegfried ein straffes Programm. Am Samstag ist man zunächst beim derzeitigen Spitzenreiter, SV Wacker Burghausen zu Gast, ehe man einen Tag später zu Hause gegen den ASV Urloffen antreten muss, den aktuellen Drittplatzierten. Dabei möchte der SVS den Schwung aus dem grandiosen Erfolg gegen Anger gerne mitnehmen.

Allerdings wird es sehr schwer werden beim Ligaprimus Burghausen zu punkten, realistischer sind die Chancen da schon gegen die Südbadener. Den Vorkampf verloren die Hallberger recht unglücklich mit 13:11 Punkten und dafür will sich die SVS Staffel nun im Heimkampf revanchieren. Ein Sieg aus den beiden Duellen am Wochenende würde die Hallbergmooser zudem noch weiter vor ins Mittelfeld katapultieren und wäre daher ganz nach dem Geschmack der Siegfried Ringer.

Gegen Burghausen hängen die Trauben vermutlich recht hoch, sollten die Oberbayern, wie zu erwarten, in Bestbesetzung auflaufen. Der Hinkampf ging zwar mit 6:13 recht knapp verloren, aber in der Vorrunde waren die Wacker Ringer allerdings ohne ihren besten Ringer Matthias Maasch angereist. Außerdem haben sie mit Martin und Andreas Maier, Eugen Ponomartschuk und den drei bulgarischen Kämpfern Ivan Djorev, Nikolay Kurtev und Miroslav Geshev noch weitere Spitzenathleten in ihren Reihen. Ein Sieg wäre schon eine faustdicke Überraschung, nichts destotrotz wird man sich wie auch schon in der Vorrunde sicherlich nicht so einfach geschlagen geben.

Am Sonntag wartet mit Urloffen eine Mannschaft, die sich mit dem SVS auf Augenhöhe befindet. Doch auch die Südbadener sind eine schwer zu schlagende Einheit, weshalb sie aktuell erst eine Niederlage auf dem Konto haben. Trotzdem will man diesen Kampf in der heimischen Halle unbedingt für sich entscheiden. Dass dies möglich ist, zeigt die knappe Niederlage im Auswärtskampf, bei der vieles nicht ganz nach Plan lief. Auch hier werden die Zuschauer wieder einige interessante und hochklassige Kämpfe zu sehen bekommen. Denn neben den starken Deutschen Ringern Jürgen Schlegel, Van Chlovelle Meier und Gabriel Fix haben auch die Gäste mit Laszlo Simo, Nicolai Chireacov und Marius Atofani sehr starke ausländische Kämpfer in ihrem Kader.

Es wird ohne Zweifel ein hartes Wochenende mit zwei engen und spannenden Kämpfen für die SVS Mannschaft werden. Das Ziel ist ist klar definiert; ein Sieg sollte es am Ende schon werden.

Bereits ab 11:30 Uhr kämpfen unsere Schüler gegen den ASV Au/Hallertau sowie den AC Penzberg und ab 13:00 Uhr unsere 2. Männermannschaft gegen den AC Penzberg II.

Gelesen 1091 mal