• Register
Mittwoch, 07 Oktober 2015 07:00

Am Samstag standen sich die Schülermannschaften des SC Isaria Unterföhrung und des SV Siegfried gegenüber. Wie zu erwarten, gab es spannende Kämpfe und am Ende siegten die Jungs vom SVS 24:16.

Die 29kg Klasse konnte der SVS diesmal leider nicht besetzen, sodass diese Punkte in Unterföhring blieben und Markus Bauer in der 76kg Klasse im ersten Kampf auf der Matte stand. Markus beherrschte seinen Gegner Jeffrey Kurth von Beginn an sicher und nahm ihm Punkt für Punkt ab, sodass er am Ende kurz vor Ablauf der Zeit als technisch Überlegener die Matte verließ.

In der 31kg Klasse wollte Nicklas Kriebel seine Niederlage der letzten Woche wieder wett machen und ging gegen Anna-Katharina Fürstenau von der ersten Minute an sehr engagiert zu Werke. Nicklas sammelte Punkt um Punkt und mit einem Vorsprung von 16:0 Punkten gelang es ihm sogar seine Gegnerin zu schultern. Damit holte er wichtige 4 Punkte für die Mannschaft. Niklas Jung traf in der 60kg Klasse auf den starken Florin Teschner. Niklas fand leider kein Mittel und musste sich so kurz nach der Pause vorzeitig geschlagen geben.

Im nächsten Kampf bis 34kg wollte Thomas Ernst an seine Erfolge anknüpfen. Thomas ließ sich gleich von der ersten Aktion seines Gegners überraschen und musste sich leider auf Schultern geschlagen geben.

Im 55kg Limit gewann Selim Sahin die Punkte schon auf der Waage, da der Unterföhringer Ringer wegen Übergewicht disqualifiziert wurde. Im anschließenden „Freundschaftskampf“ unterlag Selim seinem Gegner auf Schultern.

In der 38kg Klasse traf Levi Ketterer auf den ihm bekannten Felix Kirchhoff. Levi ging engagiert zu Werke, konnte aber keine entscheidende Wertung erzielen. Beide schenkten sich nichts und begegneten sich auf Augenhöhe. Eine Unachtsamkeit Levis nutzte der Unterföhringer Ringer dann clever aus und Levi musste sich auf Schultern geschlagen geben.

Xaver Kraft nahm diesmal 4 Punkte kampflos mit, da der Ringer des SC Isaria das nötige Mindestgewicht nicht erzielte.

Jakob Köhler hatte in der 42kg Klasse auch diesmal wieder keine Lust auf einen langen Kampf und beendete die Begegnung nach einem schönen Kopfzug nach 12 Sekunden vorzeitig durch Schultersieg. Somit kam es beim Stand von 20:16 für den SVS zur alles entscheidenden Begegnung in der 46kg Klasse.

Yannik Ketterer traf hier auf Nicolas Leddin und ging konzentriert in den Kampf. Er ließ seinem Gegner keine Chance, sammelte durch schöne Angriffe und Durchdreher Punkt um Punkt und konnte am Ende die Matte vorzeitig als Schultersieger verlassen. Das Endergebnis von 24:16 für die Hallbergmooser Mattenfüchse war besiegelt und die Freude darüber war allen anzumerken.

Der Kampftag war jedoch noch nicht vorüber, denn Xaver Kraft stellte sich für einen Freundschaftskampf gegen seinen zu leichten Gegner zur Verfügung. Xaver ging gegen seinen klar unterlegenen Gegner recht vorsichtig vor und sammelte dennoch durch schöne Aktion Punkte, sodass auch dieser Kampf vorzeitig durch Technische Überlegenheit für ihn endete.

Anschließend gab Lorenz Eckl sein Debüt für den SVS. Lorenz, der erst in diesem Sommer zum Ringen fand, nutzte den Kampftag, um im Freundschaftskampf gegen Florian Leitner erste wertvolle Kampferfahrung zu sammeln. Lorenz konnte seine bisher im Training erlernten Griffe gut umsetzen und rang seinem Gegner einige Punkte ab. Obwohl auch sein Gegner Punkte erzielen konnte, gewann Lorenz am Ende sogar auf Schultern.

Am kommenden Wochenende treffen die Schüler des SVS vor heimischer Kulisse auf den ESV München-Ost und freuen sich auf interessierte Zuschauer.

Gelesen 1236 mal