• Register
Mittwoch, 09 September 2015 20:39

Nach der guten Vorstellung im ersten Kampf, der zwar mit 9:17 gegen den starken SC Anger verloren ging, geht es am Wochenende zu Hause gegen das vermeintlich beste Team der Liga, den SV Wacker Burghausen. Dabei wird die junge Mannschaft des SV Siegfried Hallbergmoos wiederum alles geben, um eine ähnlich gelungene Leistung wie in der Vorwoche abzuliefern.

Zudem wird es für den SVS in diesem Jahr bereits die 50. Bundesligasaison werden. Dabei bekommen die Zuschauer in der Hallberghalle auch die Möglichkeit auf Pinnwänden mit Fotos und Zeitungsberichten auf frühere Zeiten zurückzublicken.

Es ist also auch nebenbei einiges geboten, wenngleich das Hauptaugenmerk natürlich auf den sehr prestigeträchtigen Kampf gerichtet ist. Die Burghausener haben viele bekannte Gesichter in ihren Reihen, die dem SV Siegfried noch aus vergangenen Bundesligazeiten bestens bekannt sind. Dies wären zum Beispiel die beiden Maier Brüder, Martin und Andreas, der Ex-Hallbergmooser Nikolay Kurtev, Eugen Ponomartschuk, Miroslav Geschev und der frischgebackene 5. Weltmeister von Las Vegas Matthias Maasch. Schon beim Anblick dieser hochkarätigen Namen wird jedem Ringerfan klar, dass dieses Team in Bestbesetzung kaum zu schlagen sein dürfte. Dennoch wird der SVS alles tun, um nicht nur einige Einzelkämpfe für sich zu entscheiden, sondern um den Favoriten auch ein wenig zu ärgern.

Bereits ab 16:45 Uhr kämpfen unsere Schüler gegen die SG Moosburg und ab 17:30 Uhr unsere 2. Männermannschaft gegen die SG Moosburg. Es lohnt sich also ein wenig früher zu kommen!

 

Gelesen 1266 mal